Equestrian Social Media Awards deen

Equine Blog im Finale!

Im Februar 2012 wird nun schon zum zweiten Mal entschieden, welches die besten Pferdeseiten im Web sind. Das erste Mal im Winter 2010/2011 ausgetragen küren auch dieses Jahr wieder eine Jury aus Fachmännern und die Weböffentlichkeit ihre internationalen Favoriten in 30 verschiedenen Kategorien. Dabei  wird nach verschiedenen Themenschwerpunkte wie „informativste Seite“, „YouTube Kanal“, oder regionalen Kriterien unterschieden. Nachdem die Nominierungen nun geschlossen sind, stehen die Top 10 einer jeden Kategorie zum Voting bereit und wer sich eine Übersicht über die besten Pferdeseiten verschaffen, oder es den 5.682 Nutzern vom letzten Jahr gleich tun und für seinen Favoriten abstimmen möchte, sollte dringend einmal einen Blick auf die Seite der ESMA werfen.

Equine Blog unter den Top 10

Ganz besonders freue ich mich, euch mitteilen zu können, dass auch Equine Blog es geschafft hat und in der Kategorie „Nord-West-Europa“ in die Top 10 eingezogen ist. Ich freue mich RIESIG über diesen Erfolg, mit dem ich zunächst niemals gerechnet hätte und hoffe nun natürlich auf eure Unterstützung für das Finale.  Für mich als privater Blogbetreiber ist es eine große Ehre, dass das Herzblut welches in dieser Seite steckt so beachtet und Equine Blog in eine Reihe mit bekannten Pferdeseiten gestellt wird. Mit Anky van Grunsven und der Pferdezeitschrift St. Georg hat Equine Blog starke, professionelle Konkurrenz und so hoffe ich natürlich auf jede Leser Stimme, die ihr dem Blog geben könntet. Bis zum 10. Februar könnt ihr hier abstimmen.

Die 300 besten Pferdeseiten im Netz

Ob Fanpage, Youtube Kanal oder Blog. Ob Europa oder Amerika, Asien oder Afrika. Die interessantesten, informativsten und kreativsten Seiten werden bei den ESMA gesucht und schon jetzt präsentieren sich mit den Top 10 in 30 Kategorien wohl die 300 besten Pferdeseiten der Welt. Doch nicht allein das ist ein Anreiz für Pferdebegeisterte die Awards zu verfolgen, auch die Gelegenheit im Stile eines modernen Internets mitgestalten zu können und für seine persönlichen Favoriten abzustimmen, ist genau der Geist, unter dem die Equestrian Social Media Awards stehen. Am Ende des Votings wird die Nutzerabstimmung 30% ausmachen. Die anderen 70% ergeben sich aus dem Votum einer internationalen Expertenjury bestehend aus Pferde-Wirtschaftlern, Professionellen Webentwicklern, Social Media Gurus und Marketingexperten.

Sozial geht es dann auch nach den Awards weiter, denn im Rahmen der Preisverleihung werden Gewinnerreden in einem Videobeitrag veröffentlicht. – ganz so wie bei den großen Stars. Die ESMA sind die einzigen ihrer Art und ein weiterer wichtiger Schritt zum sozialen Internet. Equine Blog lädt euch, sicherlich auch im Namen der ESMA Veranstalter dazu ein, ihn zu gehen.

Selbstverständlich sind die ESMA auch auf Facebook, Youtube und Twitter vertreten.

[fbshare] [twitter]

Eine Antwort auf Equestrian Social Media Awards
  1. Pingback: Equestrian Social Media Awards 2012

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *