Wer’s nicht nötig hat de

Equine Blog Zeitschriftenvergleich scheitert an Kooperation der Verlage

Als ein großes Projekt war er geplant: Der Equine Blog Zeitschriftenvergleich. Sachlich und fundiert wollte ich aktuelle Ausgaben der großen Pferdezeitschriften für euch vergleichen. Zum Beispiel Schwerpunkte, Aufmachung, Werbeanteil und Preisleistungsverhältnis sollten hinterher klar ersichtlich sein und dem ein oder anderen die Wahl des richtigen Mediums erleichtern. Dafür habe ich die Verlage von Cavallo, Mein Pferd, Reiter Revue, St. Georg, Pferdplus und Die Reiterin um Probeexemplare gebeten.

Vier der sechs Verlage gaben nicht einmal eine Antwort

Damit hatte ich nicht gerechnet. Schon als ich für euch das Magazin “Piaffino” in Augen schein genommen habe – hier geht’s zum Artikel -, war es kein Problem die aktuellen Ausgaben zu erhalten. Andere Verlage haben mir schon häufig von sich aus Rezensionsexemplare ihrer Publikationen angeboten – so folgt bald ein Bericht über zwei Bücher der Edition Boiselle.

Nicht so, bei den Zeitschriften-Verlagen. Lediglich “Mein Pferd” und das österreichische Magazin Pferdplus sandten mir sofort die gewünschten Rezensionsexemplare zu. Die restlichen vier, reagierten gar nicht auf meine Anfrage. Darunter auffälliger Weise die ganz großen der Branche: Cavallo, Reiter Revue und St. Georg. Hält man es dort nicht für nötig auf eine derartige Anfrage einzugehen? “Die Reiterin” teilte mir immerhin nach der zweiten Anfrage mit, dass sie “im Augenblick leider kein Interesse an einem Zeitschriftenvergleich” haben. Immerhin, geht doch! Auch Cavallo reagierte zunächst mit ein paar Fragen auf das zweite Schreiben, lies dann aber nichts mehr von sich hören.
Meiner Meinung nach: ein Trauerspiel.

Wer hat der hat

Schaut man sich die Verlage an, entsteht der Eindruck, dass man bei den großen einfach keine Lust hat, sich mit soetwas zu beschäftigen, Offenbar verkauft man auch so genug Ausgaben. Ich hätte mir ähnlich wie bei “Die Reiterin” wenigstens eine Absage gewünscht. Und das vielleicht nicht erst nach erneuter Nachfrage.

Ich habe lange überlegt, ob ich den Zeitschriftenvergleich dennoch durchführe und aus eigener Tasche bezahle, mich dann aber dazu entschlossen, für die angesprochenen Verlage nicht noch Werbung machen zu wollen. Diese gleichgültige Haltung den potentiellen Lesern gegenüber, hat mein Verhältnis zu diesen Zeitschriften nachhaltig negativ geprägt. Offenbar scheint man an Offenheit und Kooperation mit der Leserwelt nicht interessiert. So ein Produkt kaufe ich nicht gerne.

Positivbeispiel “Mein Pferd” und “Pferdplus”

Bleibt umso mehr nochmal positiv zu erwähnen, dass es in den Redaktionen von “Mein Pferd” und“Pferdplus” offenbar anders aussieht. Ich möchte dem Verlag schon an dieser Stelle herzlich für die Kooperation danken und werde in nächster Zeit selbstverständlich die erhaltenen Ausgaben rezensieren – wenn auch nicht, in einem großen Zeitschriftenvergleich.

 

Salim

 

Eine Antwort auf Wer’s nicht nötig hat
  1. powell hook

    Join the illuminati membership to be rich and powerful powellhook@gmail.com or whatsapp us+2348118185340

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *